Sparen wird 2007 attraktiver

Im kommenden Jahr werden die staatlich geförderten Ansparprodukte Bausparen und Zukunftsvorsorge wieder mit höheren Prämien unterstützt. Autofahrer | Pension | Ölpreis

Die Bausparprämie steigt von 3,0 auf 3,5 Prozent, die Prämie für die staatliche geförderte Altersvorsorge wird von 8,5 auf 9 Prozent erhöht. Grund dafür ist das steigende Zinsniveau, an das die Bausparprämie und in der Folge auch jene für die private Pensionsvorsorge geknüpft sind.

Über der Mindestgrenze

Die Prämien für Bausparen und Zukunftsvorsorge liegen damit im kommenden Jahr wieder über ihren Mindestgrenzen. 2006 lagen beide Prämien mit 3,0 bzw. 8,5 Prozent auf dem jeweiligen Mindestwert. Die Bandbreite für die Bausparprämie liegt zwischen 3,0 und 8,0 Prozent, jene für die staatlich geförderte Pensionsvorsorge zwischen 8,5 und 13,5 Prozent.

Für die staatlich geförderte Zukunftsvorsorge steigt 2007 die höchste prämiengeförderte Ansparmöglichkeit um 49 Euro auf 2115 Euro. Die maximale Prämie für 2007 liegt damit bei 190,36 Euro nach 175,61 Euro. Zur höheren prämienbegünstigten Ansparmöglichkeit kommt es, da sich der maximal geförderte Einzahlungsbetrag auf Basis der Höchstbeitragsgrundlage im ASVG errechnet. Dieser wurde für 2007 auf 3840 Euro von bisher 3750 Euro angehoben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sparen wird 2007 attraktiver
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen