Spannungsfeld Beruf – Familie

Feldkirch – Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist Gegenstand einer Informations- und Diskussionsveranstaltung, zu der das Institut für Höhere Studien (IHS), das Frauenreferat des Landes Vorarlberg, die Arbeiterkammer Vorarlberg und das Frauenreferat des ÖGB Vorarlberg am Dienstag, 11. Oktober, 16.00 Uhr im Arbeiterkammer-Saal in Feldkirch (Widnau 4) gemeinsam einladen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Präsentation aktueller Forschungsergebnisse im Rahmen des Projektes Workcare Synergies. Auf dem Programm stehen zwei Impulsreferate: Die Ökonomin Michaela Gstrein vom IHS wird zum “Spannungsfeld Beruf – Familie” Stellung nehmen. Danach wird die Soziologin Barbara Haas von der Wirtschaftsuniversität Wien über “Einstellungen zur partnerschaftlichen Arbeitsteilung im Ländervergleich” sprechen.

Das Projekt Workcare Synergies hat das Ziel, bestehende Forschungsergebnisse aus EU-Rahmenprojekten zum Thema Beruf und Familie zu verbreiten und zu diskutieren. Dazu finden in Österreich, Großbritannien, Dänemark, Ungarn, Polen, Italien und Portugal Veranstaltungen statt. Auf diese Weise sollen interessierte Akteurinnen und Akteuren auf lokaler Ebene informiert und Handlungsmöglichkeiten in Betrieben aufgezeigt werden. Mehr dazu auf http://www.workcaresynergies.eu/.

Anmeldungen zur Veranstaltung in Feldkirch nimmt das Frauenreferat des ÖGB telefonisch unter 05522/3553-20 oder per E-Mail an sabine.rudigier@oegb.at entgegen.

Vorarlberger Landeskorrespondenz

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Spannungsfeld Beruf – Familie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen