AA

Spannende Krimikost für den guten Zweck

Peter Natter und sein fünfter Fall rund um Isidor Ibele begeisterte die zahlreichen Gäste der Lesung.
Peter Natter und sein fünfter Fall rund um Isidor Ibele begeisterte die zahlreichen Gäste der Lesung. ©Soroptimist Club
Der Soroptimist Club Dornbirn lud zur gelungenen Benefiz-Lesung.
Spannende Krimikost für den guten Zweck

Dornbirn/Bregenz. Der Soroptmist Club Dornbirn lud kürzlich gemeinsam mit Autor Peter Natter zu einem ganz besonderen Lesevergnügen in das Bundesgymnasium Gallus nach Bregenz. Zahlreiche Gäste, darunter u.a. RA Dr. Helmut Mäser, Dr. Gebhard Küng und Dr. Brigitte Truschnegg lauschten gebannt der fünften Geschichte rund um Inspektor Isidor Ibele, der im neuen Werk von Natter,  „Mord unterm Hirschgeweih“, wohl seinen „wildesten“ Fall erlebt.

Schwarzer Tag im Silberberger Wald

Es geht heiß her in Isidor Ibeles Revier: Im Silberberger Wald liegt eine Leiche – der alte Vonderleu, Bauer, Jäger und Sammler. Erlegt durch einen Blattschuss. In seiner Hosentasche: 25.000 Euro. Währenddessen macht eine Tuberkuloseepidemie im Brunnenthal den Jägern dort zu schaffen – die Abschusspläne für das Rotwild, das die Krankheit verbreitet, erfordern brachiales Vorgehen. Außerdem gibt es da noch eine leidige Affäre um ein umstrittenes Kriegerdenkmal, das vielen ein Dorn im Auge ist und die Gemüter erhitzt.
Die Bewohner des idyllischen Tals stehen Ibele nur ungern Rede und Antwort. Dennoch tut der bodenständige Inspektor unbeirrt sein Bestes, sich zwischen frischen Gräbern hindurch der Wahrheit entgegenzutasten. Zu allem Übel muss er sich auch noch an einen neuen Chef gewöhnen. Für Nudelsuppe und Tafelspitz bei seinem Rösle und einen erlesenen Schluck Wein bleibt ihm zum Glück immer noch genügend Zeit. Als jedoch im Dorfgasthof ein brutal-scharfes Attentat auf ihn verübt wird und ein fatales Pilzgericht Menschenleben in Gefahr bringt, droht sogar dem Bregenzer Gourmet der Appetit zu vergehen.

Appetit auf mehr Krimiabenteuer mit Peter Natter bekamen die zahlreichen Besucherinnen und Besucher der Lesung auf jeden Fall. Im Anschluss wurde bei einem kleinen Umtrunk gemeinsam mit dem Autor noch ausgiebig diskutiert. Die Einnahmen der Lesung kommen zur Gänze einem Sozialprojekt für Flüchtlinge in Vorarlberg zugute.

Weitere Informationen zum Soroptimist Club Dornbirn und dessen Projekte unter www.dornbirn.soroptimist.at

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Spannende Krimikost für den guten Zweck
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen