AA

Spanische Tanz-Magie beim "Bregenzer Frühling"

Mit magisch-hinreissendem Tanztheater hat die "Compania Nacional de Danza" des spanischen Choreografen Nacho Duato beim "Bregenzer Frühling" das Publikum begeistert.

Die beiden Auftritte waren Teil des Internationalen Tanzfestivals „Bregenzer Frühling“.

Harmonisch und fliessend gestaltete die Compania am Wochenende im Festspielhaus zunächst die ästhetische Choreografie „Arcangelo“ (Uraufführung 2000) nach Barockmusik von Arcangelo Corelli und Alessandro Scarlatti. Musikalisch noch früher angesiedelt war die Produktion „Por Vos Muero“ (Für Euch sterbe ich) aus dem Jahr 1996.

Nach traditioneller spanischer Musik des 15./16. Jahrhunderts imaginierten die zwölf exzellenten Tänzerinnen und Tänzer höfisch- heitere Szenen, die zwischen gemessen und ausgelassen, würdevoll und witzig oszillierten. Vervollständigt wurde der Eindruck noch durch eine faszinierende Lichtregie.

Im harten Kontrast dazu stand die neue Choreografie „Diecisiete“ (Siebzehn), die erst im Januar 2005 in Madrid uraufgeführt worden ist. Die am 17-silbigen japanischen Haiku orientierte neueste Duato- Produktion erschliesst sich dem Betrachter nicht leicht. Alltags-, Natur- und Grossstadtgeräusche bilden den Raster für eine rätselhafte und stellenweise verstörende, insgesamt aber tief beeindruckende Tanz-Performance.

Etabliert

Der „Bregenzer Frühling“ 2005 dauert bis 28. Mai. 1987 mit einem „Sonntagskonzert“ des Münchner Rundfunkorchesters begonnen, hat sich der „Bregenzer Frühling“ mittlerweile als internationales Festival des zeitgenössischen Tanzes etabliert, das diesmal vier prominente Compagnien aus Europa und Übersee mit aktuellen Programmen nach Bregenz bringt.

Als nächstes Gastspiel steht am 20./21. Mai die Europapremiere von „Dualidade@br“ und „Liqueurs de Chair“ (Choreografie Angelin Preljocaj) des brasilianischen „Bale da Cidade de Sao Paulo“ auf dem Programm.

Und zuletzt bringen am 27./28. Mai „Les Ballets Contemporains de la Belgique“ das Stück „Foi“ des Choreografen Sidi Larbi Cherkaoui. In Zusammenarbeit mit dem Aktionstheater Ensemble von Martin Gruber findet am 24. Mai im Theaterzelt „Freudenhaus“ an der Seepromenade die Uraufführung des neuen Stückes „Schlachtfest“ statt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Spanische Tanz-Magie beim "Bregenzer Frühling"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.