AA

"Spaltung und Hetze haben an Schulen nichts verloren"

Aydin findet kritische Worte.
Aydin findet kritische Worte. ©VOL.AT/Steurer
Kritische Worte findet die grüne Integrationssprecherin Vahide Aydin zum Vorwurf gegenüber einer Lehrerin an einer Bregenzer Mittelschule, die Mohammed als Kinder­schänder bezeichnet haben soll.

“Alles, was spaltet und hetzt, dividiert die Gesellschaft auseinander. Das ist das Letzte, was wir brauchen”, so Aydin. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft seien abzuwarten. Sollten sich die Vorwürfe bewahrheiten, müssen freilich Konsequenzen gezogen werden. “LehrerInnen sind wichtige Vorbilder. Herabwürdigende Aussagen haben gerade an multireligiösen Schulen nichts verloren. Ich wünsche mir, dass Lehrende das Verbindende in den Mittelpunkt ihres Unterrichts stellen”, schließt Aydin.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • "Spaltung und Hetze haben an Schulen nichts verloren"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen