Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spaß im Schnee mit therapeutischem Hintergrund

Die Schi- und Schneewoche war ein voller Erfolg. (Foto: aks)
Die Schi- und Schneewoche war ein voller Erfolg. (Foto: aks)
Schi- und Schneewoche der aks Kinderdienste war ein voller Erfolg

 

Eine spannende Woche mit viel Schnee und abwechslungsreichen Aktivitäten verbrachten 24 Kinder in den Semesterferien in Tschagguns. Diese Ergänzung zum laufenden Therapiebetrieb war auch heuer ein großer Erfolg.

Die Schneewoche bietet Kindern, die wegen Wahrnehmungsdefiziten und Sprach- oder Verhaltensauffälligkeiten bei den aks Kinderdiensten in Betreuung sind zusätzliche Therapie- und Fördermöglichkeiten, die über den normalen Therapiebetrieb hinaus gehen. Typisch für diese Kinder ist, dass sie Lücken in ihrer Bewegungsentwicklung haben und daher ihren Alltag nur schwer selbständig bewältigen können. Gerade deshalb fällt es ihnen schwer, eine Woche außerhalb der Familie zu verbringen.

Spaß im Schnee

Im Mittelpunkt steht dabei nicht die sportliche Leistung sondern der Spaß am Schnee und an der Bewegung, innerhalb der Möglichkeiten jedes einzelnen Kindes. Wichtiger ist, dass die Kinder sich bewegen und die Erfahrungen dieser Woche in ihren Alltag übertragen. Deshalb stand neben Schi fahren, Rodeln, Schlittschuh laufen oder ins Schwimmbad gehen (bei Schlechtwetter), eine Schneeburg bauen oder im Schnee toben auf dem Programm.

In der Schiwoche lernen Kinder mit verschiedenen Handicaps Schi fahren nach einem Konzept, das den Schwerpunkt auf Funktionalität und Koordination legt. Kraft und Ausdauer sind nicht die Voraussetzung zum Schi fahren, sie bilden sich durch den Sport.

Alltag selbständig bewältigen

Im Vordergrund steht der Spaß am Schi fahren. Ein weiterer Schwerpunkt liegt darin, dass die Kinder lernen, ihren Alltag weitgehend selbständig zu bewältigen. Deshalb legen wir großen Wert darauf, dass sich die Kinder selbst an- und ausziehen, waschen, auf die Toilette gehen, Essen und Getränke holen und sich um ihre Kleidung und Ausrüstung kümmern. Gerade diese Aktivitäten tragen zur Selbständigkeit im Alltag bei.

Schirennen war der Höhepunkt

Höhepunkt war auch in diesem Jahr das Schirennen am Golm, bei dem die TeilnehmerInnen von den MitarbeiterInnen der aks Kinderdienste, darunter aks Geschäftsführer Mag. Helmut Fornetran sowie die Stellenleiterinnen Ulli Pollak, Doris Alzner und Isolde Haberleitner, lautstark angefeuert wurden.

Die Schi- und Schneewoche wird über den Sozialfonds des Landes sowie über SponsorInnen finanziert, darunter die Vorarlberger Illwerke, die die Schipässe zur Verfügung stellen. Die Übernachtungskosten werden von den Eltern übernommen.

 

aks Sozialmedizin
Kinderdienste
Rheinstr. 61
6900 Bregenz
T 0 55 74 / 202 – 0

www.aks.or.at

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Spaß im Schnee mit therapeutischem Hintergrund
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen