Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Spaß-Überfall“: Geldstrafe für Fußballprofi

Lustenau - Ein 20-jähriger Fußballprofi von Austria Lustenau, der mit einer Spielzeugpistole eine Tankstelle überfallen hatte, muss nun eine Geldstrafe zahlen.

Der Fußballspieler hatte Anfang April eine Tankstellenmitarbeiterin in Lustenau mit einem vorgehaltenen Spielzeugrevolver bedroht und Leberkäsesemmeln verlangt.

Dieser “Spaß-Überfall“ hat nun Konsequenzen für den 20-Jährigen. Innerhalb einer bestimmten Frist muss der Mann eine Geldbuße in nicht bekannter Höhe bezahlen.

Wenn der Beschuldigte dieser Aufforderung nachkommt, wird er ohne Vorstrafe davonkommen. Sollte er die Bußgeldzahlung nicht leisten, wird sehr wahrscheinlich Anklage wegen gefährlicher Drohung erhoben, so die Staatsanwaltschaft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • "Spaß-Überfall“: Geldstrafe für Fußballprofi
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen