AA

SPÖ-Rochade: Länderinteressen unberührt

Schwarzach - Das Land Vorarlberg bleibt relativ unberührt von der Machtteilung in der Bundes-SPÖ, so Landeshauptmann Herbert Sausgruber beim Pressefoyer am Dienstag.

Ob es nun allerdings komplizierter wird, Landesinteressen durchzusetzen, wenn zwei das Sagen haben, das werde sich zeigen. Als Länderpartner gelte aber meist der zuständige Bundesminister.

Die Zusammenarbeit mit Verkehrs- und Infrastrukturminister Werner Faymann bezeichnet Sausgruber als gut.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • SPÖ-Rochade: Länderinteressen unberührt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen