AA

Sozialfonds-Gelder für Kinderferienheime

Auf Antrag von Soziallandesrat Hans-Peter Bischof wurden Förderungsbeiträge für neun Kinderferien- und Jugendheime genehmigt. [3.1.2000]

Das Kuratorium des Vorarlberger Sozialfonds, das mit
Vertretern des Landes und der Gemeinden besetzt ist, hat auf Antrag von
Soziallandesrat Hans-Peter Bischof Förderungsbeiträge für neun Vorarlberger
Kinderferien- und Jugendheime genehmigt.

Für das Jahr 1999 wurden insgesamt
eine Million Schilling (72.700 Euro) frei gegeben. Der Sozialfonds wird vom
Land und den Gemeinden gemeinsam finanziert.

“Die Veranstaltung von Ferienturnussen trägt wesentlich zu einer gesunden
Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen bei”, betont Landesrat Bischof.

Sein ganz besonderer Dank gilt den Organisatoren und Helfern in den Heimen,
“weil ihnen ein großes, meist unentgeltliches Engagement abverlangt wird, um
während der Turnusse eine pädagogisch sinnvolle, Kreativität fördernde
Freizeitgestaltung anbieten zu können”.

Die Mittel aus dem Sozialfonds werden je nach Verpflegstagen,
Investitionen bzw. nach der finanziellen Leistungsfähigkeit unter den
Trägerinstitutionen der Ferienheime verteilt. Die Förderungen für das Jahr
1999 umfassen auch einen Sonderbeitrag für das Ferienheim Maien, wo
dringende Instandsetzungsarbeiten durchgeführt werden müssen.

Im Rahmen der Ferienturnusse des Jahres 1999 wurden in den Vorarlberger
Kinderferien- und Jugendheimen mehr als 5.000 Kinder betreut. Seit 1993
haben die Heimträger aus dem Vorarlberger Landesbudget bzw. nunmehr aus dem
Vorarlberger Sozialfonds sieben Millionen Schilling an Förderungen erhalten.

(Bild: VN)

zurück

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sozialfonds-Gelder für Kinderferienheime
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.