Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Soziales Engagement an der Landesberufsschule Dornbirn

"Geben für Leben"-Obfrau Susanne Marosch zeigte sich begeistert über die hohe Hilfsbereitschaft an der Berufsschule Dornbirn.
"Geben für Leben"-Obfrau Susanne Marosch zeigte sich begeistert über die hohe Hilfsbereitschaft an der Berufsschule Dornbirn. ©cth
Schüler beteiligten sich bei Typisierungsaktion für „Geben für Leben“.
Soziales Engagement an der Landesberufsschule Dornbirn

Dornbirn. „Wir geben gerne, vor allem wenn man so einfach helfen kann“, hieß es am Dienstag an der Landesberufsschule Dornbirn. Eine Speichelprobe, die zum Lebensretter werden kann – da ließen sich die Schüler und Lehrpersonen nicht lange bitten. Kurz nach der großen Pause bildete sich bereits eine lange Schlange vor dem Klassenzimmer im Erdgeschoss, um sich bei der Typisierungsaktion für „Geben für Leben“ zu beteiligen. „83 Schüler haben sich gemeldet, um sich per Speicheltest typisieren zu lassen und dadurch vielleicht ein Leben zu retten“, erklärt Markus Burgstaller vom Schulgemeinschaftsausschuss (SGA), der die Sozialaktion organisierte.

Hohe Hilfsbereitschaft

Erfahrung in Sachen „Soziales Engagement“ hat man an der Berufsschule in Dornbirn ausreichend – „In jedem Lehrgang engagiert sich die Schule bei einem Projekt, sei es mit Spenden oder eben auf praktische Art in Form der Typisierung. Im SGA werden im Vorfeld Vorschläge gemacht, wen wir unterstützen können“, schildert Burgstaller. Den Verein „Geben für Leben“ kannte man bereits aus früheren Projekten und mit den Jahren „ist auch eine Freundschaft mit Obfrau Susanne Marosch entstanden“, Burgstaller weiter. Diese zeigte sich auch begeistert, von der Hilfsbereitschaft der Schüler.

Durch eine Stammzellenspende kann Leukämie-Patienten das Leben gerettet werden. 29736 Typisierungen hat der Verein (aktuell) bereits durchgeführt und 43 Spender wurden bisher dadurch gefunden. Vielleicht ist in Kürze auch jemand von der Berufsschule in Dornbirn dabei.

Kontakt, Infos und Termine zu den nächsten Typisierungsaktionen unter: www.gebenfuerleben.at

 

Als Stammzellenspender kommt in Frage, wer zwischen 17 und 45 Jahre alt ist, körperlich gesund ist, mindestens 50 Kilogramm wiegt und einen Body-Mass-Index von 40 nicht überschreitet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Soziales Engagement an der Landesberufsschule Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen