Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sonderbriefmarke von Bludenzer Schülerin

Professor Otto Schwald, seit 25 Jahren Leiter der Philatelistengruppe (Briefmarkensammler) am Bundesgymnasium Bludenz, spricht von einer absoluten Einzelerscheinung im Land.

„Niemals zuvor wurde eine Sonderbriefmarke von einer Schülerin entworfen und gedruckt“. Unter den zahlreichen Vorschlägen, die im Zeichenunterricht kreiert wurden, fiel die Wahl im Schulgemeinschaftsausschuss auf den Entwurf von Esther Scheier. Die Schülerin aus St. Anton stellte das Bundesgymnasium in hellen Farben und in einer auffälligen geschwungenen Form dar.

„Das Echo in Fachkreisen war gewaltig“, so Otto Schwald. Die Anfragen laufen aus ganz Österreich. Die Post unterstützt den Verkauf mit einem eigens für einen Tag eingerichteten Postamt im Schulgebäude. Am 12. November hat das Sonderpostamt von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr geöffnet. 1500 Stück der Schulbriefmarke werden neben anderen Sonderbriefmarken zum Verkauf bereitgestellt.

Die Briefmarkenausstellung “25 Jahre Philatelistengruppe am Bundesgymnasium Bludenz“, ist vom 12. November bis 3. Dezember im Foyer der Schule zu besichtigen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sonderbriefmarke von Bludenzer Schülerin
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.