Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sommernacht im "Kirchle"

©Vogelweider

Dornbirn. Am Samstag, den 26. Juni 2010, um 19:00 Uhr veranstalten die “Vogelweider” unter der Leitung von Paul Faderny ihr 15. Freiluftkonzert “Sommernacht im Kirchle”.

Das BRASS-Quartett der Musikschule Dornbirn unter der Leitung von Franz Lerch wird das diesjährige Konzert der “Vogelweider” mitgestalten.

Ein besonderes Erlebnis ist immer wieder eine Wanderung durch das “Rappenloch” und das “Alploch” zum felsigen “Kirchle”. Dieses liegt in 820 m Seehöhe hoch über dem Rappenloch, wo dessen Steilhänge in flacheres Waldgelände übergehen. Hier sägte sich die ungebändigte, wilde Ebniter Ache ihren Weg durch die Felsen und schuf einen “Konzertsaal” von außergewöhnlichem Reiz und überwältigender Akustik: das “Kirchle”. Die Gesamtlänge dieses Naturdenkmals beträgt 65 m, die größte Breite 13 m.
Das “Kirchle” ist vom Parkplatz Gütle aus über die Schluchten “Rappenloch” und “Alploch” zu Fuß in ca. 1 ½ Stunden erreichbar.

Auch heuer gibt’s wieder einen GRATIS Shuttle-Bus bis zur Haltestelle Niedere (Fahrplan siehe Gemeindeblattinserat). Von dort sind es bei gemütlicher Wanderung von dort sind es bei gemütlicher Wanderung noch ca. 25 min. bis zum “Kirchle.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Sommernacht im "Kirchle"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen