AA

Sommerferien einmal anders

Schwarzach - Mit Ländle goes Europe sind heuer wieder Jugendliche aus Vorarlberg in ganz Europa unterwegs. Einige davon sind bereits mit zahlreichen neuen Eindrücken zurückgekehrt.

„Das Camp war geprägt von netten Leuten, klasse Workshops und einem abwechslungsreichen Programm“, erzählt der 19-jährige Tobias Markota aus Lustenau. Gemeinsam mit vier weiteren VorarlbergerInnen reiste er im Juli für zwei Wochen nach Griechenland, um die Sommerferien auf etwas andere Art zu verbringen.

Multikulturelle Gruppe

In Griechenland trafen die jungen VorarlbergerInnen andere Jugendliche aus Italien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Albanien, Bulgarien und Griechenland. „Die Teilnehmer aus dem Ländle haben sich auf Anhieb in die multikulturelle Gruppe integriert“, schildert Carina Feurle, die als Begleitperson mit dabei war. Bei gemeinsamen Kreativ-Workshops und Freizeitaktivitäten wurden rasch neue Freundschaften geknüpft. „Jede Jugendbegegnung ist einzigartig. Manche sind eher sportlich, andere eher künstlerisch orientiert“, erklärt Feurle.

Von Karaoke bis Wassersport

Ein weiteres Ländle-goes-Europe-Camp führte heuer nach Luxemburg. Unter dem Titel „Culture Point“ standen Kunst- und Tanzworkshops, aber auch Karaoke und Ausflüge in die Umgebung auf dem Programm. Melanie Grießer, Teilnehmerin aus Wolfurt: „Die Aktivitäten waren spannend, lustig und aktionsreich. Absolutes Highlight für mich war der Wassersport an der Mosel.“

Günstig ins Ausland

Griechenland und Luxemburg sind nur zwei Ziele, die in diesem Jahr unter dem Titel „Ländle goes Europe“ vom aha und vom Jugendreferat beim Amt der Vorarlberger Landesregierung angeboten wurden. Da das EU-Programm JUGEND IN AKTION die meisten Camps fördert, sind diese sehr kostengünstig. „Das Ländle-goes-Europe-Programm für 2010 steht zwar noch nicht fest, aber es wird bestimmt wieder außergewöhnlich und spannend“, verspricht Clemens Rüdisser vom aha. Mehr Infos gibt es im Frühjahr 2010 unter http://www.aha.or.at/.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sommerferien einmal anders
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen