AA

Solarfahrzeuge im Vormarsch

Nach Dornbirn und Rankweil gibt es nunmehr auch in Thüringen eine Solartankstelle. [29.9.99]

Strombetriebene Fahrzeuge sind im Vormarsch. Als umweltfreundliche Alternative zu den klassischen Kraftfahrzeugen mit Verbrennungsmotoren verkörpern die Solarmobile vor allem in den Tallagen die “sanfte” Mobilität.

Bei Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 90 Stundenkilometern sind die strombetriebenen äußerst sparsam im Verbrauch. Rund 16 Kilowattstunden werden für ein Solarauto auf 100 Kilometer benötigt. Dies entspricht einem Benzinverbrauch von 1,6 Liter.

Mit den Stromtankstellen, die von den Vorarlberger Kraftwerken an verschiedenen Standorten im Lande nach und nach errichtet werden, soll den Besitzern von Solarfahrzeugen die Möglichkeit geboten werden, ihr Fahrzeug zwischendurch auch einmal auftanken zu können.

Mit dem bereits praktizierten Park and Charge – System können Depotschlüssel und Energievignette erworben werden. “Ganzjähriger Bezug von Strom an den Tankstellen für das Solarmobil” wird von den VKW versprochen.

Von Toni Meznar

zurück

(Bild: VN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Solarfahrzeuge im Vormarsch
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.