AA

So wäscht man sein Auto im Winter!

Dornbirn -  Das Salz auf den Straßen fördert die Rostbildung am Auto. Beim Autowaschen im Winter kann man einiges falsch machen. Wie man es richtig macht, weiß Jürgen Wagner vom ÖAMTC.
Autowaschen mit Jürgen Wagner vom ÖAMTC
Bilder: Auto waschen im Winter

Autowaschen bedeutet Fahrzeugpflege und Werterhalt. Besonders im Winter gibt es dabei einiges zu beachten. Denn das Salz stellt nicht nur für unsere Natur, sondern auch für Automobile eine Gefahr dar. Alle 10 bis 14 Tage sollte man sein Auto daher vom Salz befreien. Vorausgesetzt, die Temperaturen stimmen. Tauwetter eigne sich dafür laut Jürgen Wagner vom ÖAMTC am besten. Bei kälteren Temperaturen besteht die Gefahr der Vereisung.

Neben der Unterbodenwäsche in der Waschanlage ist es im Besonderen die Lanze, mit welcher man an jene Stellen gelangt, wo sich das Salz hartnäckig ansiedelt. „Wenn man die Radkästen vergisst, dann kann das Salz das ganze Jahr über wirken und fördert die Rostbildung“, so Wagner. Dabei betont er, dass man keinesfalls in die Bremslöcher spritzen darf. Auch bei Türschlössern sei höchste Vorsicht geboten. Im VOL Live-Video erläutert er zudem auch noch entsprechende Pflegetipps für Gummi und Schlösser. Damit beim Autowaschen am Wochenende nichts schiefgehen kann.

 

Richtiges Autowaschen mit Jürgen Wagner vom ÖAMTC:

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • So wäscht man sein Auto im Winter!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen