Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

So wirst du zum PR-Profi

Am 11. Oktober startet im WIFI Dornbirn der Diplomlehrgang Marktkommunikation & PR.
Mehr zum Thema

Egal ob in der Anfangsphase der Produktentwicklung oder mittendrin, für jedes Unternehmen ist es wichtig, dass die Öffentlichkeit von Neuigkeiten erfährt. Professionelle Unternehmenskommunikation bzw. PR ist heutzutage auch für kleine und mittlere Unternehmen sowie Non-Profit-Organisationen ein Muss. Und eines ist dabei ganz entscheidend: Längst steht nicht mehr nur das Produkt im Fokus. Der Kunde will wissen, was hinter einem Unternehmen steckt.

Praxisnah

Im praxisorientierten Diplomlehrgang Marktkommunikation & PR erwerben die Teilnehmer das Handwerkszeug, um Marken, Produkte und Projekte bekannt zu machen und durch spannende Geschichten optimal in den unterschiedlichen Märkten zu positionieren. Für WIFI-Lehrgangsleiter Peter Vogler, der den Lehrgang konzipiert hat, ist für die hohe Qualität vor allem entscheidend, dass „wir ein praxisorientiertes Ausbildungsprogramm entwickelt und mit exzellenten Trainern besetzt haben. Bei uns lernen die Teilnehmer ausschließlich von Praktikern und Experten.“ Der unmittelbare Profit ist das Diplomzeugnis, das aufgrund der notwendigen Projektarbeit und Prüfung einen hohen Stellenwert besitzt. Das WIFI Vorarlberg bietet damit weiterhin die einzige österreichweit anerkannte Ausbildung zur PR-Fachkraft im Bodenseeraum an. Dies hat der Public Relations Verband Austria (PRVA) vor Kurzem mit der Verleihung des Prädikats „PRVA geprüft“ bestätigt. Der PR-Diplomlehrgang erhält diese Auszeichnung damit zum zweiten Mal.

Mehr zum Thema

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Jetzt im Fokus 2
  • So wirst du zum PR-Profi
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.