AA

So vielfältig ist die Medienbranche

In kostenlosen Workshops durften sich die Jugendlichen unter professioneller Anleitung  kreativ austoben.
In kostenlosen Workshops durften sich die Jugendlichen unter professioneller Anleitung kreativ austoben. ©aha
Beim Multimedia-Tag vom aha schnupperten Jugendliche in verschiedene Medienberufe hinein.
Multimedia-Tag aha 2019

Dornbirn. „Ich freute mich auf den Multimedia-Tag, denn ich bin ein Mensch, der gerne Neues ausprobiert“, meinte Anna, 20 Jahre, aus Dornbirn. Ihre Neugierde wurde beim Multimedia-Tag am Samstag im aha Dornbirn gestillt. Einen ganzen Tag lang schnupperten Jugendliche zwischen 13 und 20 Jahren in vier Teams in verschiedene Medienberufe hinein. Der Vormittag war theoretischen Inputs gewidmet – am Nachmittag ging es ins praktische Tun.

Theorie und Praxis

Das Foto-Team setzte Jugendliche in verschiedenen Situationen in der Dornbirner Innenstadt und im Hotel Harry‘s Home in Szene. Dabei ging es um Themen wie Lehrstelle, Ferialjob und Alltag in Vorarlberg. Auch Motive rund um die aha card wurden abgelichtet. Im Grafik-Team gestaltete der kreative Nachwuchs einen Flyer und sogenannte „nimMi-cards“, kleine Infokärtchen rund um aktuelle Themen für Jugendliche.

Das Redaktionsteam beschäftigte sich mit Journalismus im Allgemeinen. Eine Jugendliche machte zwei Umfragen unter den Teilnehmern und schrieb einen Bericht für die zett be-Seite, die Anfang April in den Vorarlberger Nachrichten erscheint. Die anderen Teammitglieder erarbeiteten Fragen rund um ehrenamtliches Engagement, Bewerbungstipps und das neue Vorarlberger Kinder- und Jugendgesetz. Bei den Interviews mit Personaler Wendelin Huber und Kinder- und Jugendanwalt Michael Rauch wurden sie vom Videoteam gefilmt. Die Jugendlichen dieses Teams hatten das ganze Setting übernommen, kümmerten sich um Ton- und Kameraeinstellung und waren für Aufnahme und Schnitt verantwortlich.

Kreativer Tag

In allen Teams wurden die Jugendlichen von Profis aus den verschiedenen Medienbranchen begleitet. Diese gaben ihr Wissen in Theorie und Praxis weiter, berichteten aus ihrem Berufsalltag und beantworteten viele Fragen. Auch Anna war am Ende zufrieden: „Es freute mich sehr, dass meine Fragen so offen und ehrlich beantwortet wurden. Die Teilnahme am Multimedia-Tag bietet einem die Möglichkeit, sein Engagement und Interesse an der Journalismusbranche zu zeigen.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • So vielfältig ist die Medienbranche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen