AA

So sehen die neuen Vorarlberger Rettungsfahrzeuge aus

Die Rettungsfahrzeuge in neuem Design.
Die Rettungsfahrzeuge in neuem Design. ©Rotes Kreuz Landesverband Vorarlberg
Seit Anfang Oktober hat das Rote Kreuz Vorarlberg Fahrzeuge mit einer neuen Beklebung im Einsatz. Der Fokus soll laut dem Landesverband Vorarlberg auf dem deutlich sichtbaren Zeichen des Roten Kreuzes liegen. Die  Tagsichtbarkeit soll durch die gelbe tag- und nachtreflektierende Folie gewährleistet sein.

Neben dem Wiedererkennungseffekt und der besseren Erkennbarkeit sei der große „AMBULANCE“-Schriftzug als international bekannte Bezeichnung für den Rettungstransportwagen eine wesentliche Änderung, welcher an allen Seiten des Fahrzeugs gut sichtbar angebracht ist. Die gelben Folien an allen Seiten und verstärkt im Bereich der Motorhaube erhöhen laut dem Roten Kreuz die Auffälligkeit der Blaulicht-Fahrzeuge. Weiters seien einige länderspezifische Textelemente untergebracht, das Design ist auf alle Fahrzeugtypen gut anwendbar.

„Die neue Beklebung betrifft vor allem Einsatzfahrzeuge, im Wesentlichen Fahrzeuge mit Sondersignal“, teilt Marcus Gantschacher, Leiter des Rettungs- und Krankentransports, beim Roten Kreuz Vorarlberg, mit.

Gesamte Umstellung dauert

Fahrzeuge, die neu angeschafft werden, sollen das neue Design bereits erhalten. Jene Fahrzeuge mit alter Beklebung bleiben solange im Einsatz, bis sie ausgewechselt werden. Bis der gesamte Fuhrpark in Vorarlberg auf das neue Design angepasst ist, dauert es somit einige Jahre.

Das neue Rotkreuz-KFZ-Design für Einsatzfahrzeuge wurde in ganz Österreich einheitlich von einer bundesweiten Arbeitsgruppe ausgearbeitet.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • So sehen die neuen Vorarlberger Rettungsfahrzeuge aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen