AA

So schaut's auf der derzeit größten Ländle-Hochbaustelle aus

©Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H.
Auf der derzeit größten Hochbaustelle in Vorarlberg geht es voran: Das OP-Zentrum LKH Feldkirch nimmt Formen an.
Umbau schreitet voran

Es wird gemalt, betoniert, installiert: Das OP-Zentrum LKH Feldkirch ist im werden begriffen. Insgesamt drei Geschoße wird der Neubau umfassen. Denn nebst Umbauarbeiten am Bestand wird auch erweitert. Mittlerweile ist der Rohbau für das unterste, dritte Untergeschoß fertiggestellt. Dort werden die Lüftungszentralen für den gesamten Erweiterungsbau Süd untergebracht sein.

Beim zweiten Untergeschoß sind die Rohbauarbeiten ebenfalls großteils fertig, dort werden die Bettenstation für die Nuklearmedizin, der Speisesaal für die LKH-Mitarbeitenden sowie die Werkstätten für die Abteilung Technik angesiedelt sein. Teilweise wurde hier sogar bereits die Decke über dem zweiten Untergeschoß betoniert.

Im November ist geplant, mit dem Rohbau für das zweite Untergeschoß, also jenes, in welchem die 12 Operationssäle und die zugehörigen Intensivbetten situiert sein werden, zu beginnen. Mit der Gesamtfertigstellung des Rohbaus ist voraussichtlich Ende 2015 zu rechnen.

Höchst erfreulich ist laut Verantwortlichen die gute Zusammenarbeit der internen Projektplaner mit den externen Baufirmen und Partnern: Dies zeigt sich vor allem darin, dass man mit den einzelnen Bauetappen voll im Zeit- und auch Kostenplan ist.

Umbauarbeiten am Bestand

In den ursprünglichen Räumlichkeiten der Sterilisation entstehen die Nebenzonen für die 12 neuen Operationssäle, so beispielsweise der Aufwachraum, das Lager und das Herzkathederlabor.
Die notwendigen Abbrucharbeiten in diesen Bereich sind beendet, weitere Schritte sind die Rohinstallationen und der weitere Innenausbau. Hier ist eine Teilfertigstellung Mitte 2017 geplant, das Herzkatheterlabor ist mit 2018 datiert. Insgesamt die Dauer des Bauprojekts mit Start 2015 auf 3 Jahre anberaumt, die Gesamtkosten betragen 56 Mio. Euro.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • So schaut's auf der derzeit größten Ländle-Hochbaustelle aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen