So BLAU ist Österreich!

Haben gut lachen: HC Strache und Norbert Hofer.
Haben gut lachen: HC Strache und Norbert Hofer. ©APA
Einen Erdrutschsieg hat Teil 1 der Bundespräsidentenwahlen für den FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer gebracht. Hofer konnte in den mit Abstand meisten Gemeinden das Rennen für sich entscheiden.

In den Landeshauptstädten hat das Duell der verbliebenen Hofburg-Bewerber Norbert Hofer (FPÖ) und Alexander Van der Bellen (Grüne) schon in Runde eins der Präsidentenwahl getobt. Der Freiheitliche sicherte sich fünf Mal Platz eins, der Grüne vier Mal, darunter aber die größten Städte des Landes Wien und Graz. Hofer dominierte aber ganz klar die kleinen Gemeinden, auch in Vorarlberg.

oesterreich
oesterreich

Im Rennen um Platz zwei waren es aber letztlich die Städte, die den Unterschied für Van der Bellen im knappen Ringen um Platz zwei mit Griss machten. Neben Wien und Graz entschied der Grüne auch noch Innsbruck und Bregenz für sich. Das beste Ergebnis holte er in seiner unmittelbaren Heimat Innsbruck mit 32,6 Prozent. Unter die 20 Prozent rutschte Van der Bellen nirgendwo. Die 20,5 Prozent in Klagenfurt waren sein schwächstes Resultat.
Hofer-Hochburg war Eisenstadt mit 36,2 Prozent. Die wenigsten Wähler konnten sich in Graz (26,9 Prozent) für einen Präsidenten Hofer erwärmen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • So BLAU ist Österreich!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen