Snowboarder stürzte 30 Meter über Felsgelände ab

Ein 21-jähriger Snowboarder aus Deutschland ist am Samstag in Schruns (Montafon) rund 30 Meter über felsdurchsetztes Gelände abgestürzt und hat sich dabei schwer verletzt.

Gemeinsam mit seinem 26-jährigen Begleiter wurde er per Hubschrauber mit einem 20 Meter langen Tau geborgen, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Der 21-Jährige aus Gammertingen und der 26-Jährige aus Meßstetten (beide Baden-Württemberg) waren im Skigebiet Hochjoch von der Grasjochlift-Bergstation zu Fuß auf den Verbindungsgrat Kreuzjoch-Zamangspitze aufgestiegen. Als sie gegen 15.30 Uhr in das sogenannte “Stiefentobel” abfuhren, rutschte der 21-Jährige aus und stürzte ab.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Snowboarder stürzte 30 Meter über Felsgelände ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen