Slow food Vorarlberg: Alles Käse

Im Basilikum" hieß es alles Käse.
Im Basilikum" hieß es alles Käse. ©VOL.AT/Privat
Kürzlich hat slow food Vorarlberg zu einer besonderen Käseverkostung nach Rankweil eingeladen. Im neuen Bioladen „Basilikum“ von Eva Kössler und Roberto Petruzzi warteten insgesamt 12 verschiedene italienische Rohmilchkäse auf die zahlreichen Verkoster.
Alles Käse

Vito Mussner, Vorstandsmitglied von slow food führte durch den Abend und erwies sich an diesem Abend als absoluter Käsekenner. Die Rohmilchkäse aus der Toskana waren von der “Cooperativa Agricola Montemercole“ aus Arezzo , wobei da vor allem der „Tomma di fossa“ – ein Schafskäse mit Trester besonders hervorzuheben ist. Dies meinten auch Elisabeth und Mario Merletti, Sabine Venier , Margit Hecht oder Elisabeth Bösch. Tierarzt Pius Fink, Hedy und Hans Tschernigg, Vorstandsmitglied Beate Bück oder Claus Wickenhorst genossen vor allem die Südtiroler Käse aus dem Hause „Degusto“ von Hansi Baumgartner, einer der führenden  Affineure Europas in Vahhrn bei Neustift. Hier ist vor allem der Räucherkäse an Wacholder oder der frische Heukäse zu erwähnen, der auch von Hanni und Kurt Lins, Alexandra Wald, Helga Rützler sowie von Irmgard und Franz Abbrederis getestet und genossen wurden. Roberto Petruzzi und Kurt Kyck haben auch die entsprechenden guten Weine ausgewählt. Nicht zu vergessen waren die hervorragenden Antipasta`s.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Slow food Vorarlberg: Alles Käse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen