AA

Slalom in Marburg

Die Norwegerin Trine Bakke triumphierte am Dreikönigstag in Marburg: Sabine Egger wurde dritte. [6.1.2000]

Trine Bakke bleibt in diesem Weltcup-Winter die beständigste Slalom-Läuferin. Die Norwegerin, die am Dienstag ihren 25. Geburtstag feiert, gewann am Dreikönigstag den Torlauf in Marburg und feierte damit nach den Saison-Platzierungen drei, zwei, vier und sechs ihren zweiten Weltcup-Sieg nach St. Anton 1999. Die Kärntnerin Sabine Egger (+1,09 Sek.) wurde hinter der Slowenin Spela Pretnar Dritte (0,87) und landete damit zum bereits dritten Mal in dieser Saison auf dem Stockerl.

„Ich habe den Sieg bereits im ersten Lauf verspielt, da habe ich zwei große Fehler gemacht“, meinte Egger, die bereits bei Halbzeit hinter Bakke und Pretnar Dritte war. „Doch mit dem Stockerplatz bin ich natürlich auch sehr zufrieden, alles andere wäre ja pure Überheblichkeit.

Im Slalom-Spezialweltcup übernahm hingegen Bakke die Führung. Die Norwegerin freute sich riesig, dass ihr endlich der zweite Sieg gelungen ist. „Denn einige haben schon gedacht, dass mir immer, wenn’s drauf ankommt, die Nerven einen Strich durch die Rechnung machen“, erklärte die Trondheimerin. „Aber das war heute ein perfektes Rennen. So macht Ski fahren Spaß. Mein nächstes großes Ziel ist jetzt der Sieg im Slalom-Weltcup.“

1. Trine Bakke NOR 101,90 Sek.
2. Spela Pretnar SLO 102,77 +0,87
3. Sabine Egger AUT 102,99 +1,09
4. Anja Pärson SWE 103,15 +1,25
5. Christel Saioni FRA 103,35 +1,45
6. Anna Ottosson SWE 104,05 +2,15
7. Sarah Schleper USA 104,07 +2,17
8. Vanessa Vidal FRA 104,25 +2,35
9. Karin Köllerer AUT 104,36 +2,46
10. Sonja Nef SUI 104,42 +2,52
11. Anita Wachter AUT 104,53 +2,63
12. Natasa Bokal SLO 104,69 +2,79
13. Zali Steggall AUS 104,70 +2,80
14. Helene Richard FRA 104,73 +2,83
15. Kristina Koznick USA 104,75 +2,85

(Bild: APA)

zurück
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Slalom in Marburg
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.