AA

Skiunfälle in Warth

Warth - Am Freitag erreigneten sich einige Skiunfälle im Wintersportort Warth. Ein junger Skifahrer musste mit dem Hubschrauber ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert werden.

Gegen 11:20 Uhr fuhr eine 66-jährige Deutsche aus Ludwigshafen mit ihren Skiern die Piste Nr. 20 ab, als sie plötzlich von einem unbekannten Snowboarder von hinten gerammt wurde. Durch den Sturz brach sie sich den linken Arm. Sie wurde von der Pistenrettung geborgen.

Um 10:15 Uhr fuhr ein 47-jähriger Deutscher aus Sülfeld auf der rechten Pistenseite talwärts und schloss zu einer vor ihm fahrenden 14-jährigen Deutschen aus Ehingen auf. Als der Mann einen Linksschwung machte um an dem Mädchen vorbei zu fahren, lenkte diese unerwartet ebenfalls nach links. In der Folge berührte der Mann das Snowboard des Mädchens. Dadurch stürzte sie und brach sich das Handgelenk. Sie wurde ebenfalls von der Pistenrettung geborgen.

Etwa zur selben Zeit, gegen 10.10 Uhr, ereignete sich auf einer anderen Piste ebenfalls ein schwerer Sturz. Ein 22-jähriger Skifahrer aus Österreich sprang über eine Kuppe und stürzte mit dem Rücken auf die Piste. Der junge Wintersportler musste mit dem Hubschrauber aus Zams C5 ins Krankenhaus nach Feldkirch geflogen werden.

(Quelle: Sicherheitsdirektion Vorarlberg)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Skiunfälle in Warth
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen