AA

Skitourengeher kamen nicht weiter – Rettung in der Nacht

Skitourengeher konnten nicht wie geplant abfahren
Skitourengeher konnten nicht wie geplant abfahren ©Canva
Zwei Skitourengehen gerieten am Sonntag in Raggal in eine alpine Notlage. Sie mussten von der Bergrettung geborgen werden.

Eine 40-jährige Frau und ein 38-jähriger Mann brachen am Sonntagvormittag in Raggal zu einer Schitour in Richtung „Hoher Frasen“ auf. Aufgrund der Schneeverhältnisse konnten sie nicht wie beabsichtigt über die Aufstiegsspur abfahren und entschlossen sich daher, vorerst Richtung „Klesialpe“ und dann zurück nach Raggal abzufahren.

Dunkelheit eingeborchen

Aufgrund der Geländeverhältnisse und der Ortsunkenntnis gerieten die Beiden in steiles Gelände und kamen nicht mehr weiter. Zudem verlor der Mann bei einem Sturz einen Schi. Da bereits die Dunkelheit einsetzte entschlossen sie sich, einen Notruf abzusetzen. Beide Tourengeher konnten durch die Bergrettung geborgen und gegen 00.30 Uhr sicher nach Bludenz verbracht werden.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Raggal
  • Skitourengeher kamen nicht weiter – Rettung in der Nacht