AA

Skitourengeher 150 Meter abgestürzt

Mit Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen
Mit Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen ©Wucher Helikopter
Ein Skitourengeher ist am Mittwoch in Egg über ein steiles Schneefeld abgestürzt. Er erlitt Verletzungen am Hinterkopf.

Am Mittwochnachmittag kam in Egg ein Skitourengeher bei der Abfahrt vom Ifen zu Sturz. Der Mann rutschte in der Folge über ein steiles Schneefeld rund 150 Meter ab. Durch den Absturz zog sich der Tourengeher Verletzungen am Hinterkopf und einen Bruch des kleinen Fingers zu. Der Verunglückte wurde mittels Tau geborgen und vom Hubschrauber "Gallus1" in das Krankenhaus Immenstadt (D) geflogen.

Skitourengruppe traute sich nicht weiter

Eine sechsköpfige Skitourengruppe, welche den Unfall beobachtete, war durch den Unfall verunsichert und traute sich nicht mehr weiter abzusteigen. Jene sechs Personen wurden im Anschluss vom Polizeihubschrauber Libelle zur darunterliegenden Alpe geflogen.

Am Rettungseinsatz waren nebst den zwei Hubschraubern, die Bergrettung Riezlern, zwei Polizisten der Alpinpolizei sowie ein Polizist der Polizei Kleinwalsertal beteiligt.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Egg
  • Skitourengeher 150 Meter abgestürzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen