Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Skinheads stoppten Rocker

Feldkirch -  Nach der Urteilsverkündung schien zunächst alles ruhig zu verlaufen. Über das Urteil enttäuschte Rocker und sichtlich erfreute Skinheads verließen ruhig das Gebäude. Doch dann kam es zu einer Provokation und die Lage spitzte sich zu.
Skinheads stoppten Rocker
Anwalt Achhammer über das Video
Konfrontation zwischen Rockern und Skins

Skinheads stoppten Rocker

Auch eine halbe Stunde nach Verhandlungsende waren erst keine Anzeichen für eine Auseinandersetzung zwischen Skinheads und den anwesenden Rockern zu erkennen. Erst als die Rocker mit ihren Maschinen die Tiefgarage hinter dem Landesgericht verlassen wollten, spitzte sich die Lage zu. Rund 20 Skinheads versperrten den Rockern den Weg und provozierten die Rocker.

Eingreifen der Polizei und der Cobra erforderlich

Die anwesende Polizei und die Croba griffen sofort in die brenzlige Situation ein und trennten die beiden Gruppen. Erst nachdem die Polizei den Weg frei gemacht hatte, konnten die Rocker auf ihren Motorrädern friedlich abziehen. Eine Polizeieskorte folgte ihnen. Ebenso wurden dann später die Skinheads von der Polizei begleitet, als diese das Gelände verlassen wollten. Zwischenzeitlich stellte die Polizei die Ampeln -  bei der Kreuzung vor dem Landesgericht -  auf rot, um die Skinheads noch etwas länger auf Abstand zu halten.

Anwalt Achhammer über das Urteil:

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

 

Konfrontation zwischen Rockern und Skins:

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Skinheads stoppten Rocker
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen