AA

Singende und klingende Schule

Kooperation von Volksschule und Musikschule.
Kooperation von Volksschule und Musikschule. ©Stadt Hohenems
 Seit vergangenem Herbst gibt es in Hohenems eine Kooperation zwischen den Volksschulen Herrenried und Markt und der tonart Musikschule mittleres Rheintal.

Dabei kommt eine Lehrperson der Musikschule einmal pro Woche in eine Volksschulklasse und musiziert nach dem Lehrplan der „Elementaren Musikpädagogik“ (EMP) mit den Schülern.
Dabei können alle Beteiligten profitieren: die Musikschule erreicht auch Volksschulkinder, die keine Nachmittagskurse besuchen können, die Volksschullehrer bekommen Unterstützung und neue Impulse, und die Kinder kommen in den Genuss eines zusätzlichen Musizierangebots. Das kann neben der Kreativität und dem künstlerischen Ausdruck auch die Wahrnehmung, das Körpergefühl und das soziale Miteinander der Kinder in der Klasse entwickeln und stärken.
Das Land Vorarlberg hält diese Kooperationen für sehr wertvoll und unterstützenswert.
Derzeit gibt es sowohl in der Volksschule Markt als auch in der Volksschule Herrenried zwei solcher Kooperationsstunden in den ersten und zweiten Klassen. Der Ausbau des Modells ist angedacht.
Ziel wäre es, dass jede Volksschule im mittleren Rheintal über solche Musikstunden verfügt und sie bedarfsgerecht vergeben kann.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Singende und klingende Schule
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen