AA

Singen bitte! – Begeisterung bei Jung und Alt

Bregenz – Vor rund 120 Kindern und Erwachsenen im vollbesetzten Montfortsaal des Landhauses ist am Dienstag die jüngste Serie der "Singen bitte!"-Veranstaltungen mit Ulrich Gabriel zu Ende gegangen.

Dass die Teilnehmerzahlen heuer jene der letzten Jahre nochmals deutlich übertroffen haben, ist für Jugendlandesrätin Greti Schmid ein erfreuliches Signal: “Zu einem familien- und kinderfreundlichen Land gehört es, dass Familien gerne ihre Zeit miteinander verbringen und zusammen etwa unternehmen. ‘Singen bitte’ gibt Jung und Alt, Groß und Klein die Gelegenheit zum gemeinsamen aktiven Mitmachen.”

   Die Sing-Veranstaltungsreihe ist heuer bereits zum fünften Mal auf Einladung der Initiative “Kinder in die Mitte” über die Bühne gegangen. In allen sechs Veranstaltungsorten im ganzen Land war der Besucherandrang enorm. Bereit in Dornbirn wurden 100 Besucherinnen und Besucher gezählt und sogar in Lech waren ca. 50 Kinder und Begleitpersonen begeistert. In Götzis folgten über 100 Menschen der Einladung zum Mitsingen, in Schwarzenberg cirka. 85, im Lustenauer Reichshofsaal und im Landhaus in Bregenz sogar um die 120. Damit haben heuer insgesamt fast 600 Kinder und Erwachsene gemeinsam mit “Gaul” gesungen.

   Besonders attraktiv machte die Veranstaltungen dieses Jahr das Thema “Die SiebenLänderReise”. Dabei führte Ulrich Gabriel sein Publikum durch Österreich, nach  Marokko, Kuba, in die Türkei, nach England, Frankreich und Italien. Die Lieder lassen sich leicht erlernen und zu Hause im Familienkreis wiederholen. “Singen ist eine wertvolle und kindgerechte Beschäftigung, die in der Familie gepflegt und gefördert werden sollte”, so LR Schmid.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Singen bitte! – Begeisterung bei Jung und Alt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen