Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Simma Electronic baut neuen Firmenstammsitz in Egg

So wird der geplante Neubau von Simma Electronic in Egg aussehen.
So wird der geplante Neubau von Simma Electronic in Egg aussehen. ©Hermann Kaufmann + Partner ZT GmbH
Nach sieben Jahren erfolgloser Grundstücksverhandlungen in Andelsbuch wurde das Unternehmen jetzt in Egg fündig - über zehn Millionen Euro fließen in das neue Gebäude, das bis zu 60 Mitarbeitern Platz bieten kann

Die jahrelange Suche nach einem geeigneten Grundstück für einen Firmenneubau der Simma Electronic GmbH mit Stammsitz in Egg hat ein Ende. Denn das Unternehmen wurde im Egger Ortsteil "Grund" schlussendlich fündig. "Sieben Jahre lang haben wir erfolglos mit Andelsbuch verhandelt. Dank der Bemühungen der Gemeinde Egg unter Bürgermeister Paul Sutterlüty können wir jetzt sogar in der Gemeinde unseres bisherigen Firmensitzes bauen", erklärte Siegfried Simma, geschäftsführender Gesellschafter der Simma Electronic GmbH, im wpa-Gespräch.

Das neue Grundstück befindet sich an der L26 zwischen Egg und Schwarzenberg und ist als Betriebsgebiet I gewidmet. Derzeit sind nach Angaben von Simma die Behördenverfahren am Laufen. Grünes Licht vorausgesetzt, werde man im Frühjahr 2020 mit den Bauarbeiten beginnen. Die Fertigstellung sei für das Frühjahr 2021 vorgesehen. Das dreigeschossige Gebäude werde über eine Nutzfläche von insgesamt rund 3.000 Quadratmeter verfügen und Platz für bis zu 60 Arbeitsplätze bieten. Das Investitionsvolumen inklusive Grundstückskosten beziffert Simma mit etwas mehr als zehn Millionen Euro.

Platz für bis zu 60 Mitarbeiter

Der Grund für den geplanten Neubau erkläre sich durch den "eklatanten Platzmangel" im Egger Impulszentrum, wo das Unternehmen seit Jahren eingemietet ist. Einen weiteren Standort (Schulungsraum) gibt es in Andelsbuch. "Mit dem Neubau werden wir hier alles zusammenziehen und sehr viel mehr Entwicklungspotential haben als bisher." Den aktuellen Mitarbeiterstand von 30 Beschäftigten könne man im Laufe der Jahre so vom Platzangebot her gesehen verdoppeln. Geplant werde der neue Firmenstammsitz von der Hermann Kaufmann + Partner ZT GmbH.

Über sechs Millionen Euro Umsatz

Simma Electronic wurde 1989 von Siegfried Simma gegründet und entwickelt Software für die Baustoffindustrie, wo es um Kies und Beton geht. Zu den wichtigsten Bereichen gehören Steuerungstechnik, Disposition und Logistik. Die meisten Kunden kommen aus der Branche der Baustoffhersteller. Dazu kommen Anlagenbauer. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte die Simma Electronic GmbH einen Umsatz von mehr als sechs Millionen Euro. Der Geschäftsführung gehören neben Siegfried Simma jetzt auch Boris und Tanja Simma an. (WPA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Simma Electronic baut neuen Firmenstammsitz in Egg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen