AA

Silbertaler "Bergblitze" bezwangen die Jungfrau

Hans Netzer und Ralf Schroeder vom BLT Bludenz als Finisher beim Jungfraumarathon
Hans Netzer und Ralf Schroeder vom BLT Bludenz als Finisher beim Jungfraumarathon ©BLT

Bludenz, Am Samstag, den 10.09.2011 standen Hans Netzer und Ralf Schroeder am Start der(nach Veranstalter) schönsten Marathonstrecke der Welt. Vom Start in Interlaken konnten die 2 Mitglieder des Berglauf Teams Sparkasse Bludenz bereits die eisbedeckten Gipfel der Jungfrauregion erblicken. Dies bedeutete zwar Traumwetter aber auch große Hitze. Der Jungfraumarathon lockte auch dieses Jahr über 4000 Läufer (Teilnehmerlimit) auf die Strecke. Bis nach Lauterbrunnen dachte man, dies ist ein schöner flacher Halbmarathon doch ab Wengen (km 25) ging es zur Sache. Bis da hatten die Läufer erst 200 Hm geschafft und es galt noch 1600 Hm auf den letzten 17 km zu überwinden. Nun erblickte man das Dreigestirn Eiger, Jungfrau und Mönch. Über die Eigermoräne ging es im Gänsemarsch dem Ziel, auf der Kleinen Scheidegg am Fuße der Eigernordwand entgegen. Überholen ist hier unmöglich. Von diesem Punkt aus hörten die Bergläufer schon die Klänge der Dudelsackspieler, traditionell wie die Kuhglocken in den durchlaufenen Gemeinden und wussten der letzte Kilometer wurde erreicht.

Ergebnisse BLT

Hans Netzer 6.19.55 407. Rg M 50 Ges 2826. Rg
Ralf Schroeder 5.08.00 295. Rg M 45 Ges 1281. Rg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Silbertaler "Bergblitze" bezwangen die Jungfrau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen