AA

Silberpfad und Silberspielwelt am Kristberg

Der Silberpfad ist speziell für Familien und interessierte Gruppen zu empfehlen.
Der Silberpfad ist speziell für Familien und interessierte Gruppen zu empfehlen. ©Sabrina Fleisch

Die faszinierende Geschichte des Bergbaus spielerisch erleben

Das Montafon, besonders aber Silbertal und Bartholomäberg, sind eng mit dem mittelalterlichen Bergbau verbunden. Um die Bergbaugeschichte und deren moderne wissenschaftliche Erforschung begreifbar zu machen, wurde ein Forschungslehrpfad mit dem Namen “Silberpfad” von der Kristbergbahn in Zusammenarbeit mit der Universität Innsbruck, der Gemeinde Silbertal sowie dem Panoramagasthof Kristberg am Kristberg errichtet.

Der Lehrpfad ist speziell für Familien und interessierte Gruppen zu empfehlen. In herrlicher Natur bringen zwölf zum Teil interaktive Stationen dem Besucher die Faszination des Bergbaus näher. Am Ende des Weges bei der Knappenkapelle und unterhalb des Panoramagasthofs Kristberg wartet zudem die “Silberspielwelt” als zusätzliche Attraktion auf Kinder. Unterschiedliche Spielelemente machen den Bergbau hier für alle Sinne erlebbar und lassen Kinder in die Arbeitswelt der Knappen eintauchen.

Kostenlose Fahrt für Kinder am Eröffnungswochenende!
Nichts wie los, denn am Eröffnungswochenende, dem 3. und 4. September, fahren Kinder zum Erforschen des “Silberpfades” und der “Silberspielwelt” kostenlos mit der Kristbergbahn!
Gewinnspiel: Hol dir die neue Silberpfad-Überraschung!
Auf alle Kinder, die die Silberpfad-Quizfragen richtig beantworten und die vollständig ausgefüllte Karte abgeben, wartet eine tolle Überraschung! Soviel sei schon verraten: Es handelt sich dabei um das neue Kristberg-Maskottchen!
Gewinnspielkarten sind von 3. September bis zum Saisonende am 30. Oktober bei der Talstation der Kristbergbahn erhältlich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Silbertal
  • Silberpfad und Silberspielwelt am Kristberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen