Silberdisteln, Buramusig und Rock

Spielte beim Hofstall-Fäscht zünftig auf: die Buramusig unter Wolfgang Bachmann.
Spielte beim Hofstall-Fäscht zünftig auf: die Buramusig unter Wolfgang Bachmann. ©Hronek

AMP Das Hofstall-Fäscht der Bürgermusik Bludesch hat jede Generation angesprochen.
Waren es am Freitag Georg Fliri mit “Dünes”, “Voltage Insane” und “Back to Reality”, die den überwiegend unter 20-Jährigen Besuchern des “Hofstall-Fäschtes” die Schweißperlen auf die Stirn drückten, so heizten am Samstag dann zunächst die “Silberdisteln” mit ihrem Mitsingprogramm der Midlife-Generation und 50+ richtig ein. Die hauseigene Buramusig mit Kapellmeister Wolfgang Bachmann an der Klarinette und Obmann Franz Dunkl an der Tuba ließ anschließend nochmals das Stimmungsbarometer steigen. Da haben sich auch Bürgermeister Michael Tinkhauser mit seinem Amtskollegen Harald Witwer, Vizebürgermeister Otmar Meyer mit Renate, Raiba-Geschäftsstellenleiter Thomas Berthold mit Silvia, Franz und Marianne Pfefferkorn, Doris, Anette und Elmar Hammerer, Bernhard und Hildegard Fritz, Gebhard und Annelies Lins, Adolf und Helene Jussel, Oswald Hämmerle und Elfi Bitschnau vom Pensionistenverein glänzend unterhalten. Die “Fäscht”-Atmosphäre genossen haben auch Feuerwehrkommandant Günter Nachbaur, Elektriker Helmut Müller, die Musiker Brigitte Lienert und Bernd Konzett, Blasmusik- Bezirksobmann Stellvertreter Paul Dünser, Arthur und Herta Bleicher, Luis und Zita Walch, Vroni und Rupert Müller. Alex und Monika Rüdisser standen hinter der “Grillerei”, Thomas Geutze engagierte sich als “Kellner”.

Bludesch,Schulgasse, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludesch
  • Silberdisteln, Buramusig und Rock
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen