Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Silber und Bronze für Ländle-Inliner

Mehr als 7000 Fans standen am Montée de l´Observance entlang der zwei Kilometer langen Strecke, auf der über 90 Starter aus elf Nationen um den 6. FIRS-Weltmeistertitel im Inline Downhill kämpften.

Darunter auch sieben Fahrer des Rauch Rollerblade Downhillteams, die alle zuerst eine harte Qualifikation fahren mussten.Bei den Herren erwischte der Feldkircher Dominik Dobler einen ausgezeichneten Tag und durfte sich hinter dem französischen Newcomer Harry Perna über den Vizeweltmeistertitel freuen. Rang drei ging an Noredie Kaddaoui (Fra). Pech hatte der Weltmeister von 2002, Daniel Ladurner, der nach einem Sturz immerhin noch Rang acht belegte. Auch der 25. Rang von “Inline-Urgestein” Werner Ladurner, der nach einer Knieverletzung nur fünf Wochen Vorbereitung in den Beinen hatte, ist bemerkenswert.

Bei den Damen durfte das Rauch Rollerblade Downhillteam über eine weitere Medaille jubeln. Sandra Ladurner holte sich hinter Favoritin Séverine Thomas und Marjorie Philippoteau (beide Fra) die Bronzemedaille.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Silber und Bronze für Ländle-Inliner
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.