AA

Siege für Salzburg, Rapid und Sturm in der Bundesliga

Die Salzburger fanden wieder zurück in die Spur
Die Salzburger fanden wieder zurück in die Spur ©APA
Fußball-Meister Red Bull Salzburg hat am Sonntag in der Bundesliga wieder zurück in die Siegerspur gefunden. Die Mozartstädter setzten sich nach der jüngsten Niederlage gegen die WSG Tirol auswärts beim WAC mit 2:1 durch. Siegreich war auch Salzburg-Verfolger Rapid Wien, die Hütteldorfer feierten gegen Tirol einen klaren 4:0-Heimerfolg. Sturm Graz behielt im Duell mit dem LASK mit 3:1 die Oberhand und schaffte damit den Sprung auf Platz drei in der Meistergruppe.

Patson Daka (13.) und Mergim Berisha (48.) sorgten beim WAC trotz gut 20-minütiger Unterzahl für einen 2:1-Erfolg des Spitzenreiters, der auch höher ausfallen hätte können. Der WAC, der erstmals vor den Augen seines künftigen Trainers Robin Dutt spielte, kam durch einen "Bullen"-Patzer bzw. Dejan Joveljic (29.) zwar zum Ausgleich, ging schließlich aber als verdienter Verlierer vom Platz. Die Rote Karte sah Antoine Bernede (67.) nach einem ungestümen Foul an Dario Vinzinger. Der Acht-Punkte-Vorsprung auf den ersten Verfolger Rapid blieb damit intakt. Der WAC liegt weiter nur einen Punkt vor Schlusslicht Tirol.

Nach zuletzt drei sieglosen Partien konnte auch Rapid Wien wieder einen vollen Erfolg einfahren, für die Treffer sorgten Raffael Behounek per Eigentor (21.), Yusuf Demir (81., 84.) und Ercan Kara (86.). Damit wurde Rang zwei zumindest vorerst fünf Zähler vor dem LASK abgesichert. Die Wattener konnten hingegen nicht an ihre starke Leistung beim 3:2 über Salzburg anschließen und sind in der Meistergruppe weiterhin Sechster und Letzter.

Durch ein Eigentor von Rene Renner (28.) und zwei Elfmeter-Toren von Jakob Jantscher (45.+1) und Kelvin Yeboah (54.) feierte Sturm indes den zweiten Sieg im fünften Meistergruppen-Spiel. Es war der erste Sieg von Sturm über den LASK seit zwei Jahren. Zur Halbzeit in der Meistergruppe schoben sich die Grazer somit auf Platz drei vor, vier Punkte hinter dem Zweiten Rapid. Die Oberösterreicher blieben zum dritten Mal in Folge ohne Sieg, schon am Mittwoch bietet sich bei wechselndem Heimrecht in Pasching aber die Chance zur Revanche.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Siege für Salzburg, Rapid und Sturm in der Bundesliga
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen