Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Siege 15 und 16 für Cardinals

Vergangenen Samstag kam es zum Duell der beiden Aufsteiger in der Baseball Bundesliga. Die Feldkirch Cardinals konnten dabei nach einem knappen 11:10 Sieg auch das zweite Spiel des Tages mit 11:1 gegen die Traiskrichen Grasshoppers für sich verbuchen.

Die Cardinals erwischen einen schlechten Start in der Defensive. 

Der Feldkircher Pitcher (Werfer) Bischof Dominik findet nicht ins Spiel. Auch gegen seinen eingewechselten Nachfolger Stefan Heinzle können die Niederösterreicher einige Punkte erzielen.

So bringt Coach Hasler bereits im dritten Inning (Spielabschnitt) den dritten Werfer.
Raffael Mierer kann die Schlagfreude der Niederösterreicher endlich einschränken und unterstützt durch seine Defensive lassen die Feldkircher in Folge keine Punkte mehr zu.

So wie den Niederösterreichern gelingt den Cardinals in dieser Phase des Spieles offensiv recht wenig und so bleibt es bis ins Ende des sechsten Innings bei einem Spielstand von 9:10, ehe Daniel Mierer an die Platte tritt.
Mit einem Zwei-Punkte Homerun verhilft er den Cardinals zurück auf die Siegerstraße.

Diese Führung wird nicht mehr aus der Hand gegeben und somit gewinnt Feldkirch glücklich mit 11:10.

Umso knapper das erste Spiel, umso eindeutiger die zweite Begegnung. Gegen den Feldkircher Pitcher Waldy Dominguez haben die Gäste nur wenige Chancen Punkte zu erzielen.

Die Offensive hingegen verbucht einige Hits (Schläge), und kann bis zum Ende des vierten Inning einen komfortablen 11:1 Vorsprung erarbeiten.
Auch zu Beginn des fünften Spielabschnittes sind die Grasshoppers gegen den für Dominguez eingewechselten Pitcher Matt Retherford chancenlos. So wird das Spiel bei 11:1 wegen Mercy Rule (Überlegenheit des Gegners) abgebrochen.

Headcoach Meini Hasler war nach den beiden Siegen gegen den Abstiegskandidaten sichtlich zufrieden:

“Nach der schwachen Leistung vergangenes Wochenende in Wels waren dies zwei versöhnliche Spiele. Auch die beiden jungen Werfer Mierer und Dominguez haben einmal mehr eine Talentprobe abgegeben und sind ein Versprechen für die Zukunft”.

Nun haben die Cardinals eine Woche spielfrei, bevor es am 2. August zum schweren Auswärtsspiel nach Schwechat geht.

Gegen die Blue Bats geht es gegen den direkten Gegner um den zweiten Tabellenplatz.

Ausführlicher Spielbericht und Fotos gibt es auf www.cardinals.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Siege 15 und 16 für Cardinals
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen