AA

Sieben Zahlen zum neuen Messepark

Nach dem Umbau stehen im Messepark 4.700 Quadratmeter zusätzliche Verkaufsfläche zur Verfügung.
Nach dem Umbau stehen im Messepark 4.700 Quadratmeter zusätzliche Verkaufsfläche zur Verfügung. ©ATP-Architekten
Dornbirn. Am Montagabend wurde der Plan zur Erweiterung des Dornbirner Messeparks präsentiert. VOL.AT hat die imposantesten Zahlen zusammengefasst.

Nach fast 30 Jahren Betriebszeit soll der Messepark nun ausgebaut werden. Der Baustart ist bereits für Ende 2015 geplant – zu Behinderungen der Kunden soll es während der Arbeiten allerdings nicht kommen.

21.700 Quadratmeter

4IMG_3895

Der Messepark verfügt im Moment über eine Verkaufsfläche von 17.000 Quadratmetern, nach Beendigung der Bauarbeiten kann auf 21.700 Quadratmetern geshoppt werden – das entspricht einer Fläche von mehr als 17 Sportschwimmbecken.

300 zusätzliche Arbeitsplätze

22222594

Mit dem Ausbau des Einkaufszentrums werden auch 300 neue Arbeitsplätze geschaffen. Derzeit gehen 900 Personen einer Arbeit im Messepark nach.

1.400 Parkplätze

IMG_5934

Die Erweiterung des Messeparks wird sich auf den Parkplatz Richtung Stadtzentrum ausdehnen. Parkmöglichkeiten sollen allerdings keine verschwinden. Auch nach dem Umbau sollen weiterhin 1.400 Parkplätze zur Verfügung stehen. Wie genau dieses Vorhaben umgesetzt werden soll, ist noch nicht bekannt.

30 heimische Geschäfte

20130917hk 1

Von den 60 derzeit bestehenden Geschäften im Messepark sind 30 heimische Marken. Für ein Einkaufszentrum ist dies eine sehr hohe Zahl. Für die neue Verkaufsfläche sei man mit Interessenten aus allen Bereichen in Gesprächen, sagt Geschäftsführer Burkhard Dünser. Gerüchten zufolge habe auch McDonald’s Unternehmer Loek Versluis Interesse an einem Standort im Messepark bekundet.

2.800 Quadratmeter Kultur

Messepark_03

Der neue Messepark soll mehr als ein reines Einkaufszentrum werden, deshalb sollen zusätzlich 2.800 Quadratmeter für Gastronomie und Kulturräume geschaffen werden. So soll der neue Messepark zu einem sozialen Treff- und Begegnungspunkt werden.

24 Monate

Messepark_01

Die Arbeiten sollen bereits Ende 2015/Anfang 2016 beginnen, die Eröffnung ist dann zwei Jahre später geplant. Es wurden 24 Monate Bauzeit vorgesehen, weil der Betrieb im Messepark trotz der Umbauarbeiten uneingeschränkt weiter laufen soll.

35 Millionen Euro

Messepark Erweiterung
Messepark Erweiterung ©v.l.: Geschäftsführer Burkhard Dünser, Guntram Drexel und Architekt Christoph M. Achammer

Die Kosten für den Umbau wurden auf 35 Millionen Euro anberaumt. Das investierte Geld wird dabei vom Betrieb und der Eigentümerfamilie Drexel aufgebracht. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Sieben Zahlen zum neuen Messepark
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen