AA

Sieben Jahre Haft wegen Kindesmissbrauch

Ein Alkoholiker (48) missbrauchte ein fünfjähriges Mädchen über Jahre hinweg. Die Liste der Anklagepunkte spiegelt die ganze Palette der Grausamkeiten wieder, die der 48-jährige der Tochter seiner Lebensgefährtin angetan hat.

Die Fünfjährige badete für ihr Leben gern. Das nutzte der Perverse aus und missbrauchte sie, während er sich zu ihr in die Badewanne setzte. Ähnliche Szenen wiederholten sich auch im Wohnzimmer. Manchmal war die Mutter sogar währenddessen zu hause.

Desolate Verhältnisse

Der Angeklagte, der täglich bis zu fünf Bier konsumiert, verliert unter Alkohol jede Beherrschung. Zwei mal hat er seine damalige Lebensgefährtin krankenhausreif geschlagen. Dass er Alkoholprobleme hat, bestreitet er jedoch vehement. „Vorher würde ich mir die Hand abhacken“, schwört der Arbeiter immer wieder, unschuldig zu sein. Doch, dass das Mädchen die Geschichte erfunden hat, glaubt im Senat niemand. „Das Mädchen besitzt große Realitätsnähe“, bezeugt auch Sachverständiger Wolfgang Menz.

Im Stich gelassen

Jahrelang wurde das Mädchen missbraucht, dann wurde es in einer Pflegefamilie untergebracht. Auch dort benötigte das Mädchen eine Zeit lang, bis es von den schrecklichen Erlebnissen erzählen konnte. Eines Tages konnte es die Vorfälle nicht mehr für sich behalten und platzte mir der Wahrheit heraus: Die leibliche Mutter kehrte immer wieder zurück zu dem fünffach Vorbestraften, der das Kind regelmäßig missbrauchte, schlug und bedrohte.

Während die Schülerin im Gerichtssaal die Aussage zu Protokoll gibt, reicht ihre leibliche Mutter draußen am Gang dem Baby, das sie vor Kurzem zur Welt gebracht hat, das Fläschchen. Nach langer Beratung fällt der Senat das Urteil: Sieben Jahre Haft für den Täter. Er wird vom Fleck weg mit der bereits bestellten Gendarmerie ins Gefängnis abgeführt.

Für das Opfer konnte Anwältin Angelika Lener immerhin 3000 Euro Entschädigung erkämpfen. Der Vergewaltiger kündigte an, das Urteil zu bekämpfen.

Mit den Worten „Ich schwöre ich bin unschuldig“ wurde der Mann abgeführt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sieben Jahre Haft wegen Kindesmissbrauch
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.