AA

Sieben Alkolenker in Dornbirn aus dem Verkehr gezogen

Schwerpunktaktion in Dornbirn - sieben Alkolenker aus Verkehr gezogen.
Schwerpunktaktion in Dornbirn - sieben Alkolenker aus Verkehr gezogen. ©VOL.AT/ Steurer (Themenbild)
Dornbirn - Beamte der Stadtpolizei Dornbirn haben in der Nacht auf Samstag eine Schwerpunktaktion mit Hauptaugenmerk auf  "Alkohol am Steuer" durchgeführt.

Insgesamt wurden rund 320 Fahrzeuglenker kontrolliert und 41 Alkohol-Vortests durchgeführt – sieben davon fielen positiv aus. Dabei wiesen zwei der Fahrzeuglenker eine Alkoholisierung zwischen 0,5 und 0,8 Promille auf und fünf eine Alkoholisierung von mehr als 0,8 Promille. Dreien wurde der Führerschein schließlich an Ort und Stelle entzogen. Negativer Spitzenreiter war ein Autofahrer, bei dem 1,36 Promille gemessen wurden. Zwei Pkw-Lenker werden angezeigt, weil sie keinen Führerschein dabei hatten.

Daneben wurde eine Mopedlenkerin aufgehalten, die nicht im Besitz eines Führerscheins war, weil ihr dieser zuvor bereits abgenommen worden war. Ein weiterer Mopedlenker hatte sein Moped so umgebaut, dass es auf dem Prüfstand eine Höchstgeschwindigkeit von 76 km/h erreichte. Auch ihm wurde das Kennzeichen an Ort und Stelle abgenommen.

Darüber hinaus wurden zwei Fahrzeuglenker wegen Überschreitung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit und weitere vier Autofahrer wegen diverser Mängel an ihren Fahrzeugen angezeigt. Bei sieben Lenkern wurde an Ort und Stelle ein Organmandat eingehoben. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Sieben Alkolenker in Dornbirn aus dem Verkehr gezogen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen