Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sichtsitz aus Stahl

Vor kurzem wurde im "Rhomberg Areal" in Dornbirn eine Plastik in Form eines "Dornbirner Sichtsitzes" aufgestellt. Sie steht vor dem Büromöbelgeschäft Neudörfler.

Die Plastik wurde aus unbehandeltem Stahl konstruiert, ist 8,50 x 8,00 Meter groß und steht vor dem Büromöbelgeschäft Neudörfler.

Beim Vorbeifahren wirkt sie eher unscheinbar und zurückhaltend, nicht so auffallend wie die 100 Sichtsitze, die anlässlich der 100-Jahr-Feier Dornbirn überall in Dornbirn aufgestellt waren. Aber durch den Rost, den der Sitz innerhalb der nächsten Monate bekommen soll, wird er ein markantes Element auf der Grünfläche werden, auf der er steht.

Initiiert, positioniert und ausgearbeitet wurde die Idee den Sichtsitz
wieder neu aufleben zu lassen von Alexander Hagner (zuständiger Architekt für den Umbau der Ausstellungshalle). Armin Rupprechter und Angelo Roventa, die geistigen Väter des “Dornbirner Sichtsitzes” waren einverstanden, dass ihr “Sichtsitz” als Plastik unter dem Thema “Kunst am Bau im kommerziellen Raum” verwendet wird. “Wir hätten den Sitz natürlich viel lieber in einer Parkanlage oder an einem öffentlichen Platz gesehen, aber jetzt steht er auch an einer sehr guten Stelle”, so Roventa.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sichtsitz aus Stahl
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.