Sicherheitspreis verliehen

Am Donnerstag Vormittag wurden im Vorarlberger Medienhaus Rainer Erhart, Franz Schauwecker, Markus Burtscher, Jürgen Vonbank und Norbert Geisler mit dem Sicherheitspreis ausgezeichnet.

Die Preisträger hatten im vergangenen Jahr dazu beigetragen, dass Straftaten aufgeklärt oder sogar verhindert werden konnten. Überreicht wurde der Preis durch den Landesklub Vorarlberg des Kuratoriums Sicheres Österreich. Landeshauptmann Dr. Herbert Sausgruber und Sicherheitsdirektor Elmar Marent gratulierten den fünf Preisträgern.

Ausgezeichnet wurden:

Rainer Erhart aus Dornbirn. Er gab der Polizei die entscheidenden Hinweise, die zur Ergreifung eines Fahrerflüchtigen führten. Der Täter hatte im Jänner vergangenen Jahres in Krumbach seine Bekannte angefahren und am Ort des Geschehens liegen Gelassen. Die Frau starb später an ihren Verletzungen.

Franz Schauwecker aus Friedrichshafen (D). Er überwältigte im September vergangenen Jahres die „Bildschlitzerin“ im Kunsthaus Bregenz. Die psychisch kranke Frau hatte dem Bild „Nudes in Mirror“ von Roy Lichtenstein vier 30-Zentimeter lange Schnitte zugefügt.

Markus Burtscher aus Braz und Jürgen Vonbank aus Bludenz. Die beiden jungen Männer gaben der Polizei nützliche Hinweise, die zur Ergreifung einer reisenden Diebesbande aus Kroatien führte. Die Täter hatten Einbrüche in ganz Österreich verübt und einen Schaden von 250.000 Euro angerichtet.

Norbert Geisler aus Hörbranz. Der Werkzeugmacher überwältigte in einem Bierlokal im Sommer vergangenen Jahres einen Mann mit einem Messer und alarmierte die Polizei. Der Täter hatte einem Mädchen gedroht und ihr bereits eine leichte Schnittverletzung am Bauch zugefügt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sicherheitspreis verliehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen