AA

Sicher unterwegs in der digitalen Welt

Die Mitarbeiter der Dornbirner Sparkasse: vl Günter Hasenburger, Reinhard Plangger, Elisabeth Berlinger, Lothar Kündig, Alexander Gager, Günther Lutz.
Die Mitarbeiter der Dornbirner Sparkasse: vl Günter Hasenburger, Reinhard Plangger, Elisabeth Berlinger, Lothar Kündig, Alexander Gager, Günther Lutz. ©Edith Rhomberg
Im Seminar der Dornbirner Sparkasse für die Generation 58 Plus klärt IT-Spezialist Lothar Kündig auf. 
Seminar Digitale Sicherheit

Dornbirn. Wer nach dem Verlesen der zehn Gebote des IT-Spezialisten Lothar Kündig nicht gleich nach Hause ging, um alle Passwörter an seinem Computer zu ändern, hatte vermutlich noch Dringenderes zu erledigen. Zunächst aber begrüßte Günther Lutz, Bereichsleiter Privatkunden bei der Dornbirner Sparkasse, die Teilnehmer des Seminars Digital Banking. „Dass alle Termine für zehn Veranstaltungen gleich ausgebucht waren, zeigt, wie wichtig das Thema für die Zielgruppe ist“, so Lutz. Angesprochen sind die Kunden in der Altersklasse 58 Plus. Sie kamen auch am letzten Freitag in die Kundenzentrale am Dornbirner Sparkassenplatz, um sich mit Informationen beim Programm „Sicher unterwegs in der digitalen Welt. Virenschutz? Schadprogramme?“ einzudecken.

 

Auf launige und anschauliche Art und Weise brachte der Mellauer Lothar Kündig den Besuchern einige Geräte rund um den Computer und das Internet näher. „Jeder redet darüber. Jeder kann über das Internet vernetzt sein und will das Wetter oder die Hochzeiten auf vol.at anschauen oder eben Bankgeschäfte von zu Hause aus erledigen“, so der Referent der Dornbirner Sparkasse. Als heißes Thema bezeichnete er den Virenschutz. Ein sicherer Schutz ist für jeden Computer, jedes Tablet oder Smartphone unerlässlich. Ob es ein Segen ist, dass mittels WLAN alles viel schneller geht, sei dahingestellt. Denn, was nicht verschlüsselt ist und von öffentlichen Plätzen aus verschickt wird, kann mitgelesen werden. So wie das früher bei der Postkarte der Fall war, sind jetzt E-Mails ein offenes Geheimnis für User, die im Netz mitlesen wollen, informiert Kündig.

 

Lothar Kündig empfahl den Teilnehmern, zur sicheren Benutzung des Computers oder Tablets zu Hause vor allem auch den eigenen Hausverstand zu benutzen. Es ist eben längst nicht alles seriös und schon gar nicht real, was sich in der virtuellen Welt tummelt. „Wenn Ihnen Ihr vermeintlicher Bankberater ohne aktuellen Anlass eine E-Mail schickt und nach persönlichen Daten oder gar geheimen Informationen fragt, tun Sie gut daran, das zu ignorieren und sofort zu löschen“, empfiehlt der IT-Fachmann der Dornbirner Sparkasse. Denn in so einem Fall würde es sich sehr wahrscheinlich um ein betrügerisches Phishing Mail handeln, vor denen immer wieder gewarnt wird. Und ein weiteres Gebot betrifft den Umgang mit den Passwörtern. Auch ein als sicher eingestuftes Kennwort kann geknackt werden. Daher ist der Rat, für verschiedene Seiten unterschiedliche Kennwörter zu verwenden und sie regelmäßig zu ändern, gut und gar nicht teuer. Wer den Ratschlag befolgt, ist im Internet sicherer unterwegs und schützt sich vor möglichem Schaden.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Sicher unterwegs in der digitalen Welt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen