AA

Sibylle-Maria PFAFFENBICHLER / Sibylle Young (USA) „Yes, she can“ Finissage

Finissage Sibylle-Maria Pfaffenbichler
Finissage Sibylle-Maria Pfaffenbichler ©Sybille-Maria Pfaffenbichler Sandor Rigo
Samstag, 29. September 2012, 19 Uhr Cafe - Restaurant - Bar i bebop ! Breitenseer Straße 39, 1140 Wien www.bebop-daslokal.at www.galeriestudio38.

at/BEBOP  

anschließend LIVE! – QUARTETORIGO

PLATZRESERVIERUNG wird empfohlen! Musikspenden erbeten! 

 

Sibylle-Maria Pfaffenbichler und ihre Bilder als Ausdruck von Schönheit, Freude an der Bewegung und Emotion!
 

Am 29. September geht die vielbeachtete Einzelausstellung von Sibylle-Maria Pfaffenbichler im Breitenseer Szene-Lokal Bebop mit einem Auftritt von QUARTETORIGO zu Ende.

 

Die Werke von Sibylle-Maria Pfaffenbichler, in denen Musik förmlich „hörbar“ wird, zeigen die Illusion von Bewegung auf der zweidimensionalen Ebene. Ihre Favoriten sind die Tänzer der Jazz- und Rock n’ Roll-Ära. Ihre Aufgabe als bildende Künstlerin sieht sie darin, die Schönheit, Bewegung und Emotion von Körper und Seele gemeinsam zu kommunizieren, ohne Worte, ohne Ton, als Illusion von Bewegung und Energie auf Papier und Leinwand mit chinesischer Tinte, mit Acryl- und Wasserfarben, Ölkreide, Lithostift und Kohle. Während sie die Tänzer realitätsnahe mit dem ganzen Körper abbildet, wird der weibliche Akt bei ihr durch die Linie abstrahiert. Immer wieder fertigt sie Tanz- und Bewegungsstudien an, in denen sie live Rhythmus und Harmonie der sich ständig verändernden Posen einer nackten modernen Tänzerin auf schier endlosen Papierrollen festhält.

Parallel dazu beteiligt sich Pfaffenbichler auch an der Gruppenausstellung „dance.rhythm“ in der Tanzschule Svabek, die bis Ende des Jahres zu sehen ist.

 

Sibylle-Maria Pfaffenbichler kam im Teenageralter aus Österreich (Steyr, OÖ) nach Amerika und absolvierte nach dem Bachelor of Fine Arts (BFA) am Fashion Institute of Technology der State University von New York ein weiterführendes Kunststudium an der Long Island University. Die berühmte Textil-Designerin Vera engagierte sie direkt vom College weg. Dennoch wählte Pfaffenbichler schließlich den Weg der Bildenden Kunst und arbeitet nun als freischaffende Künstlerin mit eigenem Atelier in einer alten Textilfabrik in Philadelphia.  Ausstellungen und Beteiligungen hatte sie in New York, den Hamptons auf Long Island, Philadelphia und Wien, beispielsweise im Philadelphia Sketch Club, dem Parrish Art Museum in Southampton, der Martin Luther King Gallery in New York City, der Mel Art Factory in Wien und an vielen anderen traditionellen und auch unkonventionellen Orten.
mozartandjazz.com

QUARTETORIGO www.sandor-rigo.at

Besetzung:

Sandor Rigo, saxophone

Eric Lary, guitar 

Wolfgang Wallisch, bass

Tobias Rath, drums

 

In der Musik des 2004 gegründeten Quartetts kommt die individuelle Kreativität der Bandmitglieder zum vollen Ausdruck. Auf dem Programm stehen ausschließlich Eigenkompositionen, beeinflusst von Mainstream-Jazz, Bebop, Hardbop, Latin-Jazz, Fusion, Ethno und der klassischen Musik. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die melodisch-harmonischen Linien, unterstützt durch tollen Groove. Die Band ist ständiger Gast auf österreichischen und internationalen Festivals und tritt regelmäßig in den Wiener Jazzklubs auf. Quartetorigo tritt auf Festivals, im Rundfunk, bei Live-Konzerten und in Jazzklubs regelmäßig im In- und Ausland auf.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien - 14. Bezirk
  • Sibylle-Maria PFAFFENBICHLER / Sibylle Young (USA) „Yes, she can“ Finissage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen