AA

Sharon warnt vor Irans Atomgefahr

Der Iran ist nach den Worten des israelischen Ministerpräsidenten Ariel Sharon noch Jahre vom Besitz einer Atombombe entfernt. Die technischen Probleme werde das Land aber in wenigen Monaten gelöst haben.

Das sagte Sharon am Mittwoch dem Sender CNN. „Wenn sie das geschafft haben, gibt es kein Zurück mehr“, sagte Sharon. Einen alleinigen Angriff Israels zur Zerstörung der iranischen Atomanlagen werde es nicht geben, betonte er.

Auf eine Frage nach den israelischen Atomwaffen sagte Sharon nur, Israel werde nie als erster Atomwaffen einsetzen. Der Iran dürfe nicht in den Besitz solcher Waffen gelangen, die Entwicklung von Atomwaffen „in unverantwortlichen Ländern“ müsse verhindert werden. Der Iran bleibe wie Syrien ein Feind Israels, sagte Sharon. Wenn die Gemäßigten in diesen Ländern von der Vernichtung Israels als jüdischem Staat sprächen, könne er da keinen Wandel erkennen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Sharon warnt vor Irans Atomgefahr
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.