Sägen Kamin wird saniert

Dornbirn - Mit großem Aufwand wird derzeit der rund 28 Meter hohe Kamin im Betriebsareal Sägen saniert. Dieses Industriedenkmal ist auch heute noch ein wesentlicher Bestandteil der Wärmegewinnung im Betriebsareal.

Notwendig wurde die Sanierung, nachdem im vergangenen Herbst ein Blitzschlag einen Befestigungsring beschädigt hat. Im Zuge dieser Reparatur wurde eine Generalsanierung durchgeführt. Insgesamt wurden rund € 100.000,– investiert.

Der Sägenkamin – unmittelbar neben der Fachochschule gelegen – ist seit Jahrzehnten ein Symbol für die Bedeutung der Textilindustrie in Dornbirn. Über ihn wurden über viele Jahre Heizkessel für den Textilbetrieb Hämmerle betrieben. Auch heute noch ist der Kamin in Betrieb. Während der Bauarbeiten sorgt ein provisorischer Kamin für den notwendigen Abzug. Mit der Sanierung kann ein wichtiges Stück Dornbirner Industriegeschichte erhalten bleiben.

Der Blitzschlag im Herbst des Vorjahres riss einen der Befestigungsringe vom Kamin. In der Folge wurden weitere Beschädigungen erkennbar, die eine umfassende Sanierung notwendig machten. Rund ein Drittel des Kamins musste abgetragen und wieder aufgemauert werden. Auch die Statik wurde nochmals geprüft und eine neue Innenverkleidung angebracht. Rund € 100.000,- mussten von der Stadt in die Erhaltung investiert werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Sägen Kamin wird saniert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen