AA

Sexueller Übergriff auf Schulklo

Sexueller Übergriff in Dornbirner Schule - Wie weit der 14-Jährige wirklich ging, ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.
Sexueller Übergriff in Dornbirner Schule - Wie weit der 14-Jährige wirklich ging, ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. ©VOL.AT (Themenbild)
Dornbirn - 14-Jähriger entblößte sich vor Mitschülerin und begrapschte sie in Dornbirner Schule.

Es begann mit einem harmlosen Kuss. Doch der 14-jährige Schüler wollte mehr. Nun ermittelt die Polizei.

Es ist Dienstag, gegen halb zwei, Mittagspause an der Mittelschule Dornbirn-Markt. Ein Mädchen und ein Bub treffen sich auf dem Buben-WC. Eine Verabredung, die die beiden per SMS vereinbart hatten. Sie küssen sich. Zunächst. Doch dann lässt der Jugendliche offenbar seinen Trieben freien Lauf. Er beginnt seine Schulkollegin zu begrapschen, packt sein Geschlechtsteil aus. Das jedoch geht der 14-Jährigen zu weit. Sie schubst den Mitschüler weg und verlässt das Schulklo.

Nach dem Vorfall verhält sich das Mädchen anders als sonst. Einer Freundin fällt das auf. Sie spricht sie darauf an. Die 14-Jährige erzählt von dem Treffen auf dem Klo. „Die Mädchen haben das einzig Vernünftige getan und sind zum Direktor gegangen“, sagt Chefinspektor Wolfgang Lins von der Polizeiinspektion Dornbirn. Der Direktor verständigt die Eltern des Mädchens. Die Polizei wird eingeschalten.

Aussage gegen Aussage 

Wie weit der 14-Jährige wirklich ging, ist Gegenstand von Ermittlungen. „Derzeit steht Aussage gegen Aussage“, erläutert Lins. Der Bub behauptet, dass alles auf freiwilliger Basis passiert sei. Das Mädchen sagt, dass sie nicht so weit gehen wollte. Fest steht aber bereits jetzt, dass ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wird. Ob es zu einer Anklage kommt hat schließlich die Staatsanwaltschaft zu entscheiden. Aus pädagogischer Sicht hatte der Vorfall für den 14-Jährigen bereits Folgen.

Er wurde vom Unterricht suspendiert und wird wohl auch nicht mehr an die Mittelschule Dornbirn-Markt zurückkehren. Der mutmaßliche Täter wurde auch aus dem Internat verwiesen. Er wohnt wieder bei seinen Eltern in Götzis.  

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Sexueller Übergriff auf Schulklo
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen