Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sexueller Mißbrauch in Hohenems

Am Sonntag wurde ein 60-jähriger Mann aus Hohenems von Beamten des GP-Hohenems wegen Verdacht des sexuellen Mißbrauches an einem 11-jährigen Mädchen festgenommen.

In Hohenems wurde am vergangenen Wochenende ein Fall von Kindesmissbrauch aufgedeckt. Ein 60-jähriger Pensionist steht unter dringendem Verdacht, sich an einer Elfjährigen vergangen zu haben. Der nicht geständige Mann wurde über Anordnung des Untersuchungsrichters in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert, teilte die Sicherheitsdirektion Vorarlberg am Dienstag mit.

Nach ersten Ermittlungen der Gendarmerie Hohenems führte das Mädchen zusammen mit einer Freundin den Hund des Mannes wiederholt aus. Als die Kinder am Sonntag das Tier nach einem Spaziergang zurückbrachten, soll der Pensionist eines der Mädchen weggeschickt haben und dann die Elfjährige in der Wohnung sexuell misshandelt haben. Die Freundin schöpfte Verdacht und informierte die Eltern. Diese alarmierten ihrerseits die Gendarmerie. Noch vor dem Eintreffen der Gendarmen stellten die Eltern des Opfers den Täter, der die Vorwürfe abstritt. Das Kind wurde mit Verletzungen im Genitalbereich ins Krankenhaus gebracht, über den Verdächtigen wurde die U-Haft verhängt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sexueller Mißbrauch in Hohenems
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.