AA

Sexuelle Übergriffe an psychisch kranker Frau

Rankweil - Eine psychisch kranke Patientin am Landesnervenkrankenhaus Rankweil (Bezirk Feldkirch) ist vergangenes Wochenende Opfer von sexuellen Übergriffen geworden.

Ein 52-jähriger Leasingarbeiter, der dort mit Renovierungsarbeiten beschäftigt war, soll die Patienten wiederholt sexuell missbraucht haben, teilte die Sicherheitsdirektion am Mittwoch mit. Der geständige Mann wurde in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert. Die Patientin, die sich im psychiatrischen Krankenhaus frei bewegen konnte, war in den Tagen vor den Übergriffen von dem Mann angesprochen worden, informierte die Krankenhausbetriebsgesellschaft (KHBG) in einer Aussendung. Am vergangenen Wochenende, als der Mann gemäß einer Vereinbarung mit seiner Firma auf der Baustelle arbeitete, kam es dann zu dem Missbrauch.

Vergewaltigt wurde die Frau laut ihren eigenen Angaben nicht. Die Patientin wandte sich noch am Sonntag an eine Pflegerin, der das veränderte Verhalten der Frau aufgefallen war. Sie wurde umgehend zum gynäkologischen Notfallteam ins Krankenhaus Dornbirn gebracht und untersucht. Der Dienst habende Arzt verständigte im Anschluss die Polizei, die den 52-Jährigen festnahm.

Der betroffenen Frau gehe es den Umständen entsprechend gut, sie werde psychotherapeutisch betreut und erhalte bei Bedarf auch Psychopharmaka, so die KHBG. Die Krankenhausleitung, die Ärzte und das Pflegepersonal zeigte sich „zutiefst betroffen“ über den Vorfall. Es gebe keinen Grund, einen mündigen Patienten während des ganzen Krankenhausaufenthalts zu beaufsichtigen, man habe die Persönlichkeitsrechte zu wahren, hieß es seitens des Spitals. Erhöhte Aufsichtspflicht bestehe nur für Patienten, die dem Unterbringungsgesetz unterliegen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rankweil
  • Sexuelle Übergriffe an psychisch kranker Frau
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.