Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sexuelle Belästigung in Bahnhofshalle

Die rechtskräftige Strafe fiel angesichts des möglichen Strafrahmens recht glimpflich aus.
Die rechtskräftige Strafe fiel angesichts des möglichen Strafrahmens recht glimpflich aus. ©VOL.AT/Bernd Hofmeister
Feldkirch - Ein 19-jähriger Bursche aus dem mittleren Osten wurde am Landesgericht Feldkirch wegen geschlechtlicher Nötigung zu einer bedingten Haftstrafe von drei Monaten verurteilt.

Dem Opfer muss der Mann 500 Euro Teilschmerzensgeld zahlen. Er hatte eine 19-Jährige gegen Mitternacht in der Feldkircher Bahnhofshalle getroffen. Die beiden kannten sich nicht und hatten auch nichts miteinander zu tun. Plötzlich begrapschte der Mann die Frau.

Flucht ins Freie

Die 19-Jährige rannte auf den Feldkircher Bahnhofsvorplatz, wo der Mann erneut über sie herfiel und sie zudem an den Haaren riss und am Hals packte. Eine Taxilenkerin ging dazwischen. Der Mann war am betreffenden Abend weder betrunken, noch stand er unter Drogen.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie hier in der aktuellen Ausgabe der Vorarlberger Nachrichten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sexuelle Belästigung in Bahnhofshalle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen