AA

Service für Schüler, Eltern und Lehrer

"Die Informations- und Beratungsdienste der Schulservicestelle werden von der Bevölkerung sehr gut angenommen", freut sich Schullandesrat Siegi Stemer.

Etwa 2.270 Anfragen von Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrpersonen und anderen Interessierten wurden im letzten Schuljahr bearbeitet. In den meisten Fällen konnte den Ratsuchenden rasch und unbürokratisch geholfen werden.

Der Großteil der Anfragen (48 Prozent) betraf den Bereich Schullaufbahn/Aus- und Weiterbildung. Ein Drittel (33 Prozent) waren Fragen zum Schulrecht. Dazu kamen pädagogisch-psychologische Angelegenheiten, Beschwerden und Kritiken sowie Fragen zu Beihilfen, Förderungen, Stipendien und Nachhilfe.

Das Meiste (85 Prozent) konnte unmittelbar telefonisch oder schriftlich beantwortet werden. Aber auch ausführliche persönliche Informations- und Beratungsgespräche – etwa bei der Schullaufbahn-Beratung – wurden durchgeführt. “Die diskrete und unbürokratische Hilfe wird von den Ratsuchenden sehr geschätzt”, berichtet Stemer.

Hervorzuheben ist die Bürgernähe des Serviceangebotes. So wurden fixe Sprechstunden im Jugendzentrum “aha” in Bregenz und Informationsveranstaltungen zum Thema “Wege nach der Hauptschule/AHS” in den Jugendzentren Bregenz, Dornbirn und Bludenz abgehalten. Es gab regionale Sprechstunden in vielen Gemeinden. Eine gute Zusammenarbeit wird mit Elternverbänden, Erwachsenenbildungseinrichtungen, sozialen Institutionen wie dem IfS (Institut für Sozialdienste) und dem aks (Arbeitskreis für Vorsorge- und Sozialmedizin) sowie mit den Schulaufsichtsbehörden gepflegt.

Die nächsten Sprechstunden in den Regionen werden rechtzeitig angekündigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Service für Schüler, Eltern und Lehrer
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.